KONTAKT | IMPRESSUM | LINKS

Bericht von Roland Sperr:

Wie letztes Jahr auch schon, versuchte ich mich beim 24h-Klassiker in Grieskirchen dieses Jahr wieder im 6h-Bewerb und zwar im 2er-Team gemeinsam mit meiner Freundin. Da es beim 6h-2er-Bewerb allerdings keine Mixed-Wertung gibt, durften wir in der Männerwertung starten.

Das Wetter zeigte sich mit über 30 Grad von seiner besten Seite und sorgte für einen für dieses Rennen standesgemäßen Rahmen.

Die Strecke mit einer Runde von ca. 21,5km und 170HM führt von Grieskirchen im Uhrzeigersinn über Pollham Richtung Labestelle mit der höchsten Steigung nach Bad Schallerbach und dann zurück nach Grieskirchen. Im letzten Bereich muss man immer mit Gegenwind rechnen. Wir sollten auch dieses Jahr nicht enttäuscht werden.

Meine Freundin hatte gesundheitliche Probleme und so durfte ich mehr Runden fahren als geplant. Da mein Trainingszustand durch meine Pause im Mai bedingt durch einen Rippenbruch leider auch nicht so war wie letztes Jahr, war das Rennen doch sehr hart und die Rundenzeiten nicht so gut wie letztes Jahr.

Schlussendlich erreichten wir in der 2er-Team-Männlich-Wertung für den 6h-Bewerb den 42. Platz von 63 gestarteten Teams und konnten in den 6h knapp 200km absolvieren.

Für alle Mitglieder:

Bei Wettbewerben bitte auf Angabe des einheitlichen Vereinsnamen achten:

UASC Attersee West