KONTAKT | IMPRESSUM | LINKS

Bericht von Armin Blasch:

Vergangenen Donnerstag startete mein Freund Dominique und ich beim 1. CFK Mountainman am Hongar in Aurach. Endlich wurde ein Rennen auf unserem Hausberg, Trainingshügel und auf altbewährter Strecke ausgetragen. Dies haben wir kurzfristig erfahren und ein Start war natürlich selbstverständlich. Neben dem Bewerb Rennrad über die Straße gab es auch den Bewerb Lauf vom Hongar Brückerl direkt zum Gasthaus Schwarzn, 1,9 km und 320 hm den Wanderweg nur bergauf.
Bei kühlem aber perfekten Abendwetter gingen 16 Läufer an den Start, die Strecke über den Wanderweg kannte ich auswendig und wusste genau wo ich attackieren konnte, ich war aber natürlich gespannt was meine Füße aus dem Marathontraining heraus an diesem Tag leisten konnten.
Um 18:45 hieß es Start für uns 16 Läufern, vom Hongar Brückerl zum  unteren Parkplatz  und dann gleich rechts in den Wanderweg. Ein sehr stark besetztes Starterfeld mit bekannten Gesichtern machte gleich zu Beginn richtig Tempo jedoch konnte ich mich gleich sehr gut auf dem 8. Platz positionieren. Dominique war auf dem 10. Rang dicht hinter mehr, dies trieb mich natürlich noch mehr an. Mit einer Zeit von 08:54 min. erreichte ich den mittleren Parkplatz, das Laktat war schon im Mund zu spüren. Mit ein paar Laufpassagen schob ich mich Rang für Rang nach vorne, zum Schluss am steilen Asphaltanstieg zur kl. Hütte unterm GH Schwarzn, konnte ich noch einen Laufkollegen vom Sprengkommando überholen und ließ mir mit einem zügigen Lauf über die restliche Asphaltstraße zum Ziel beim GH Schwarz den 5. Platz nicht mehr nehmen. Off. Zeit war nun 16:20 min. Super happy und mit einer neuen PB konnte ich die Ziellabe genießen und pushte noch Dominique die letzten Meter zur neuen PB und den 8. Platz mit 17:44 min.
Ein top organsiertes Rennen für Radfahrer und Läufer vom CFK Radclub aus Kematen am Innbach, die auch hier ihre Vereinsmeisterschaften im Rad austrugen. Schön das es auf dem Hausberg nun auch einen Bewerb gibt, der sehr viel Potenzial hat und nächstes Jahr sicher noch mehr Teilnehmer anlocken wird.
Mit einer gemütlichen Siegerehrung und eine Tombola wurde der Abend im GH Schwarzn abgerundet.
Nun heißt es mal wieder regenerieren, und noch einige Trainingseinheiten vor dem GRAZ MARATHON nächste Woche zu absolvieren. Stay Trained!

Bei perfekten Laufwetter, bewölkt und 20 Grad (Gott sein Dank kein Regen wie angekündigt) entschloss ich mich kurzerhand bei der 4. Station der Willi’s Runningtour, dem Zipfer Crosslauf teilzunehmen. Da ich in letzter Zeit mehr auf dem Rad gesessen bin sowie am Vortag temporeiche 70 km um den Attersee geradelt bin, war ich gespannt was an diesem Tag in Zipf für mich möglich war.
Mein letzter Start bei diesem Bewerb liegt mehr als 15 Jahre hinter mir. Perfekt organisiert vom ATSV Zipf mit Start- und Zielgelände in der neuen ZIPFER Arena ging es an diesem Tag auf eine 10 km Runde mit ca. 196-200 hm, über Asphalt, Schotter, Wald und Wiese, über Wurzeln, Stock und Stein.
Für eine neue schon langersehnte PB von sub 40 min. war hier nicht zu denken, jedoch wollte ich auf jeden Fall unter 45 min. den Bewerb finishen.
 

 

Für alle Mitglieder:

Bei Wettbewerben bitte auf Angabe des einheitlichen Vereinsnamen achten:

UASC Attersee West