KONTAKT | IMPRESSUM | LINKS

Bericht von Florian Scholz:

Erneut gibt es vergleichsweise gute Laufbedingungen. Im Gegensatz zu den letzten Jahren ist es nicht ganz so extrem drückend heiß beim Sickinger Rundlauf in Schörfling. Im über 200 Personen starken Feld sind auf der 5. Station der Willis Running Tour auch heuer wieder - wie jedes Jahr - viele sehr starke Läufer dabei, wie Andreas Englbrecht, Robert Gruber oder Wolfgang Achleitner.

Zusätzlich sind auch bei den Kinderläufen wieder viele StarterInnen dabei - darunter 2 meiner Jungs.

Nach den Kids bin dann auch ich dran: die 9km-Runde ist nicht zu unterschätzen - durchgehend asphaltiert auf ruhigen Nebenstraßen, jedoch mit ein paar giftigen Anstiegen darin und längeren flachen Passagen, die aber auch windanfällig sein können.

Zu Beginn den ersten halben Kilometer ist es eng in den Schörflinger Gassen und es gilt vor allem niemandem auf die Ferse zu steigen. Obwohl ich die letzten beiden Wochen kaum gelaufen bin gehe ich es zügig mit unter 4 min/km an. Am ersten steilen Berg - zum Glück im schattigen Wald
- nehme ich mich bewusst etwas zurück und lasse es dann hinab wieder gut rollen. Die ersten 3 Kilometer gehen so sehr schnell vorbei, doch danach fühlen sich die Beine nicht mehr ganz so locker an. Ich werde eine Spur langsamer. Nach der Labe nach der Halbzeit und dem nächsten größeren Hügel geht es schon etwas zäh dahin und die Pace geht hoch auf 4:30min/km. Auf dem letzten Kilometer kann ich dann noch wieder zulegen und laufe nach 37:58min über die Ziellinie.

Meine persönliche Bestleistung auf der selektiven Strecke konnte ich somit um ein paar Sekunden drücken, also kann ich zufrieden sein. :-)

Rangmäßig ergab das den 38. gesamt (von 214 gewerteten LäuferInnen) und den 16. in der sehr gut besetzten AK M30.

Da lässt sich das traditionell überragende Kuchenbuffet im Ziel (plus verschiedenste Getränke, ua Bier etc.) dann gut schmecken. Wie immer eine hervorragend organisierte Veranstaltung und ein Volkslauf wie aus dem Bilderbuch.

Für alle Mitglieder:

Bei Wettbewerben bitte auf Angabe des einheitlichen Vereinsnamen achten:

UASC Attersee West