KONTAKT | IMPRESSUM | LINKS

Bericht von Roland Sperr:

Am Samstag, 08.04. fand der offizielle Eröffnungs-Brevet dieser Saison in Haid bei Linz statt. Die Radstrecke führt über Wels Richtung Gmunden, weiter über die Großalmstraße zum Attersee, über Unterach und Loibichl nach Straß und auf den Kronberg, um dann dem Attersee entlang über Stadl-Paura und Wels wieder nach Haid zurückzukehren. Insgesamt sind 200 km und knapp 1.800 Höhenmeter zu bewältigen.

Wie auch schon letztes Jahr hatten die Teilnehmer Wetterglück und so wurde bereits eine Woche vor dem Start das Teilnehmerlimit von 100 Startern erreicht.

Um keine Verkehrsprobleme zu verursachen, wurde das Feld auf 3 Startzeiten (08:00, 08:02 und 08:30) aufgeteilt. Das anfangs gemächliche Tempo wurde schnell gesteigert und das Feld zerfiel in kleinere Gruppen. Ab Wels entschied ich mich die Führungsgruppe ziehen zu lassen, da dieses Tempo für mich auf Dauer zu hoch gewesen wäre. Ich fand aber schnell eine neue Gruppe mit der es gemeinsam bis zum Kronberg ging.

Da ich nicht unbedingt der schnellste Esser bin, verlor ich meine Gruppe bei der Labe. Ohne Stress genoss ich noch ein paar Kuchen, als schon Markus (Fiedler) hochgeschossen kam. Er war eine halbe Stunde nach mir gestartet und hatte bis zum Kronberg schon fast eine viertel Stunde auf mich zugefahren und das obwohl ich in der Gruppe und er alleine unterwegs war.

Vom Kronberg startete ich alleine Richtung Haid zurück, blieb aber nicht lange alleine, da mich Markus schon in Schörfling eingeholt hatte. Von dort an zog er mich, teilweise bei heftigem Gegenwind, bis nach Haid zurück. Am Berg musste er mir immer wieder warten. Man kennt doch, dass er schon ordentlich fit ist, da er dieses Jahr die gesamte Brevet-Serie bis zum 1.000er fahren will.

Schließlich erreichten wir nach ca. 7 Stunden das Ziel in Haid (Markus war um die halbe Stunde schneller) und ließen uns die Pasta, das Weißbier und den Kuchen schmecken. Danke Markus fürs Ziehen!

Für alle Mitglieder:

Bei Wettbewerben bitte auf Angabe des einheitlichen Vereinsnamen achten:

UASC Attersee West